Datenübermittlung

Hinweis für die Datenübermittlung in die USA

Um folgende Dienstleistungen nutzen zu können, bedarf es einer Datenübertragung in die USA:

  • Newsletter;
  • Google Analytics
  • Google Ads;
  • Google Maps;
  • Facebook Pixel.

 

Im Folgenden informieren wir, die

Sawade GmbH,
Wittestraße 26e
13509, Berlin
Deutschland
Tel.: +4930430060
E-Mail: service@sawade.berlin

Sie über die in diesem Zusammenhang erforderliche Datenübertragung, damit Sie entscheiden können, ob Sie dieser zustimmen wollen.

Sie können ergänzend unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren:

Umwelt- und Unternehmensberatung Schwan GmbH
Heinrich-Mann-Allee 18-19
14473 Potsdam
E-Mail: datenschutz@uub-schwan.de
Website: www.uub-schwan.de

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

a) Newsletter

Wir sind die verantwortliche Stelle für Ihre im Zusammenhang mit dem Newsletter verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 7 DS-GVO).

Unser weisungsgebundener Auftragsverarbeiter, der Ihre Daten in den USA verarbeitet (Datenimporteur), ist:

The Rocket Science Group, LLC
675 Ponce de Leon Ave NE
Suite 5000
Atlanta, GA 30308 USA.

Dieser ist auch Empfänger der Daten in den USA.

Mehr Informationen über die Verarbeitung dieser Newsletter-Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

b) Google Analytics Cookies, Google Ads Cookies und Google Maps

Wir sind die verantwortliche Stelle für die personenbezogenen Daten, die wir mittels der Dienstleistungen von Google Analytics, Google Ads Cookies und Google Maps verarbeiteten (Art. 4 Nr. 7 DS-GVO).

Unser weisungsgebundener Auftragsverarbeiter, der (oder dessen Auftragsverarbeiter) Ihre Daten in den USA verarbeitet ist:

Google Ireland Limited (Registernummer: 368047)
Gordon House, Barrow Street,
Dublin 4,
Irland.

Empfänger der Daten in den USA (Datenimporteur) ist:

Google LLC
1600 Amphitheatre Parkway
Mountain View, CA 94043
USA.

Mehr Informationen über die Datenverarbeitung im Zuge der Dienstleistungen von Google Analytics und Google Ads finden Sie in der Cookie-Richtlinie.

Mehr Informationen über die Datenverarbeitung im Zuge der Dienstleistungen von Google Maps finden Sie in der Datenschutzerklärung.

c) Facebook Pixel

Auf unserer Webseite nutzen wir ein Facebook Pixel. Für die Datenverarbeitung mittels dieses Facebook Pixels, sind wir gemeinsam mit

Facebook Ireland Limited,
4 Grand Canal Square,
Grand Canal Harbour,
Dublin 2, Irland

verantwortlich gem. Art. 4 Nr. 7 i.V.m. Art. 26 DS-GVO.

Empfänger der Daten in den USA (Datenimporteur) ist:

Facebook Inc.
1 Hacker Way,
Menlo Park, CA 94025,
USA.

Mehr Informationen über die Datenverarbeitung durch den Facebook Pixel finden Sie in der Datenschutzerklärung.

2. Warum werden meine Daten in die USA übermittelt?

Ihre personenbezogenen Daten werden in die USA übermittelt, weil unsere Dienstleister bzw. ihre Auftragsverarbeiter dort über die für die Verarbeitung notwendige Infrastruktur verfügen und dort die Zwecke der Datenverarbeitung, die Sie in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie finden, erfüllen.

3. Warum gibt es keinen Angemessenheitsbeschluss?

Für die USA besteht aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission i.S.d. Art. 45 Abs. 1, 3 DSGVO. Mit Urteil vom 16.07.2020 (Rechtssache C-311/18, sog. „Schrems II Urteil“) hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) den Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission zur Datenübermittlung in die USA (sog. „Privacy Shield Abkommen“) für ungültig erklärt. Das heißt, dass die EU-Kommission bislang nicht wirksam positiv feststellen konnte, dass das Datenschutzniveau in den USA dem der Europäischen Union auf Grundlage der DS-GVO entspricht.

4. Gibt es Standardvertragsklauseln und ergänzende Maßnahmen?

Um Ihnen und Ihren personenbezogenen Daten einen weitestmöglich äquivalenten Schutz zu gewähren, sind die Datenimporteure in den USA (möglicherweise mit Ausnahme von Facebook) inhaltlich an die Standardvertragsklauseln der Kommission gem. Art. 46 Abs. 2 lit. c DS-GVO gebunden.

Zu Ihrem zusätzlichen Schutz anonymisieren oder pseudonymisieren wir Ihre Daten vor der Übermittlung, soweit uns dies möglich ist.

5. Was sind mögliche Risiken?

Mögliche Risiken, die sich trotz der in Ziff. 3 getroffenen Vorkehrungen aktuell nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:

  • das Risiko, dass die staatlichen (US-)Behörden Auskunftsersuchen gegen die (Sub-)Auftragsverarbeiter der unter Ziff. 1 genannten Unternehmen als Datenempfänger richten und so die staatlichen (US-)Behörden auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen könnten. Dies entspricht zwar grundsätzlich auch den europäischen gesetzlichen Regelungen, z.B. zum Zweck der Gefahrenabwehr. Jedoch ist die Zulässigkeitsschwelle für derartige Datenverarbeitungen in der EU höher als in den USA;
  • das Risiko, dass Sie Ihre Rechte aus der DS-GVO gegenüber den (US-)Behörden im Falle eines Zugriffs auf Ihre personenbezogenen Daten nicht oder in einem geringeren Umfang durchsetzen können.

6. Was ist die Rechtsgrundlage der Datenübermittlung?

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung. Sollten Sie diese nicht erteilen, können die oben aufgeführten Dienstleistungen nicht genutzt werden. Insbesondere können Sie dann unseren Newsletter nicht abonnieren.

Sie können die Einwilligung uns gegenüber jederzeit widerrufen. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sollten Sie Ihre Einwilligung für die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten für den Newsletterversand widerrufen, können wir Ihnen den Newsletter nicht mehr zur Verfügung stellen.

Unser Newsletter

Wir informieren Sie, wann immer es Neuigkeiten oder Angebote aus unserer Manufaktur gibt. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie von uns einen Gutschein über 5 Euro.